Kai-Uwe Ustorf

Dipl.-Ing. (FH), geb. April 68, verh., zwei Kinder

Arbeiterkind.

Berufliche Stationen

Leiter Facility Management

Verein für Menschen mit Behinderung

Disziplinarische Führung

  • Aufbau und Organisation der Stabsstelle

Proaktives Bindeglied zwischen dem Bauherren und dem Projektteam

  • Bauherrenvertretung für den Neubau einer inklusiven Kindertagesstätte, einen Erweiterungsbau einer Wohnstätte sowie die Errichtung einer Fördergruppe in Modulbauweise für schwerst-/mehrfach behinderte Menschen

Ausschreibung und Vergabe von Dienstleistungs-, Wartungs- und Instandsetzungsleistungen

  • Mit den wesentlichen Handlungsbereichen: Organisation, Qualitätssicherung, Kosten und Termine; sowie die Kontrolle und Gewährleistung der geplanten Abläufe

Existenzsichernde Leistungen (BTHG)

  • Unterstützung bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Hinblick auf die Auswirkungen für stationäre Wohneinrichtungen

Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung der Energiekosten

  • Durchführung von Maßnahmen im Rahmen des Energieaudits unter Berücksichtigung der geltenden Förderprogramme

Niederlassungsleiter

Krankenhausbau

Disziplinarische Führung

  • Recruiting für den Aufbau der Niederlassung

Repräsentation des Unternehmens in der betreuten Region

  • Offene Kommunikation mit der Öffentlichkeit und eine proaktive Zusammenarbeit mit den Behörden (bspw. Sozialministerium Stuttgart und Regierungspräsidium Karlsruhe)

Projektplanung und Kostencontrolling für Umstrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen

  • Umbau diverser Stations- und Funktionsbereiche sowie Neubau und Inbetriebnahme einer Krankenpflegeschule, und einer Zentralapotheke

Klärung fachspezifischer Anforderungen mit dem Nutzer

  • Funktionale und technische Konzeptionierung mit den Beteiligen aus Geschäftsführung, Medizin und Verwaltung

Koordination von Brandverhütungsschauen

  • Umsetzung der geforderten Brandschutzmaßnahmen im Rahmen der allgemein anerkannten Regeln der Technik

Leiter Technik

Pharmazeutische Entwicklung

Disziplinarische Führung

  • Aufbau der Organisationsstruktur einer technischen Abteilung

Erstellung der GMP-Spezifikation (Lastenheft / Auftragsvergaben / Pflichtenheft)

  • Entwicklung und Umsetzung eines effizienten Lieferantenmanagementsystems mit Kennzahlenparameter durch Einführung einer neuen Kommunikationsschnittstelle (single point of contact)

Präsentation von Entscheidungsvorlagen an die Geschäftsführung

  • Transfer und produktionsseitige Unterstützung bei einer Arzneimittelzulassung in den USA (FDA Approved), Italien und Belgien

Scale-up von Pilot- und Produktionsmaßstäben

  • Planung und Umbau eines Herstellungsbereichs mit methodischer Prozessoptimierung bei der Medikamentenherstellung von 3 kg/h auf 10 kg/h sowie Miterfinder für das Patent Nr. US 8939748 B2 (Verfahren zur Herstellung einer Arzneimitteldarreichungsform)

Strategische Ausrichtung der Instandhaltung und Wartung

  • Zentralisierung der Wartung mit einhergehender Kostenreduzierung

Ingenieur

Serienfertigung und Produktentwicklung

Beschaffung von Werkzeug- und Montagemaschinen

  • Strategische Planung und Umsetzung von organisatorischen Innovationen insbesondere durch die Integration der Produktionsmitarbeiter im Entscheidungsprozess mit Hilfe von KANBAN und KAIZEN

Leitung und Weiterentwicklung des Produktions- und Montagebereiches

  • Fristgerechte Bemusterung der Produktion der Jaguar-Differentialmontage und Einzelteilserienfertigung (DIN ISO 9001; O.E.E. > 85 %)

Anwendung von Qualitätssicherung und Problemlösungsprozessen

  • Rückgang der Kundenreklamation aufgrund des zielgenauen Global 8D Qualitätsmanagementsystems

Ergonomie und Arbeitssicherheit in der Produktion

  • Manager eines internationalen Audits - The Safety & Health Audit Recognition Programs (S.H.A.R.P.)

Prototypenplanung für Fahrzeugtestreihen

  • Miterfinder für das Patent Nr. US 2010179014 A1 (Differentialtechnik)

Hallo, hier ist Kai-Uwe Ustorf.

Ich lasse mich so schnell nicht aus der Ruhe bringen.

Das Leben hat mich beschenkt. Ich bin glücklicher Familienvater und ich finde, es gibt nichts Wichtigeres als die richtige Balance zwischen Familie, Beruf und Freizeit.

Ich bin davon überzeugt, dass Prioritäten und Kompromisse in einer positiven Wechselwirkung zueinander stehen.